Sprache auswählen

To Homepage

Trotz anscheinend abgeschlossener Tierversuche müssen einige Beaglehunde und Foxhounds weiterhin in der Tierversuchseinrichtung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) leben. Wir fordern die Freilassung!

Gleich zur Petition

Die HHU ist eine Hochburg für Tierversuche in Deutschland. Unsere AG Düsseldorf setzt sich seit mehreren Jahren dafür ein, Düsseldorfer Studierende über tierversuchsfreie Methoden in Lehre und Forschung aufzuklären. Das Ziel ist die vollständige Abschaffung von Tierversuchen in Düsseldorf.

Die Hunde an der HHU

Seit 2018 werden angeblich keine Versuche mehr an Hunden durchgeführt. Die vergangenen Hundeversuche waren stark belastend für die Tiere. Trotz anscheinend abgeschlossener Versuche leben weiterhin 2 Beaglehunde und 7 Foxhounds in den Einrichtungen der Universität. Die dringlichste Forderung ist die Übergabe dieser Tiere in ein geeignetes privates Zuhause. Zudem dürfen die bisher an Hunden im Bereich Zahnmedizin durchgeführten Versuche jetzt nicht an anderen Tieren wie Kaninchen durchgeführt werden. Die Universität soll sämtliche Tierversuche einstellen und sich vollständig auf tierversuchsfreie Forschung und Lehre konzentrieren, einschließlich der Einrichtung eines Lehrstuhls für tierversuchsfreie Forschungsmethoden.

Uni handelt nicht im Sinne von Studierenden und Namensgeber

Dadurch, dass die HHU nicht Vorbild moderner, tierversuchsfreier Forschung ist, sondern hingegen sogar eine der Hochburgen des Tierversuchs in Deutschland, handelt die Uni entgegen den Werten ihres Namensgebers Heinrich Heine, denen sie sich laut Webauftritt besonders verbunden fühlt: das Festhalten am System Tierversuch ist mit „Toleranz, Weltoffenheit, Gleichheit und Freiheit“ nicht zu vereinbaren.

Sie verwehrt ihren Studierenden damit eine zukunftsorientierte Ausbildung.

Die Forderungen

Im Sinne von Mensch und Tier, im Sinne von Studierenden und Patienten und im Sinne von allen Tieren, die an der HHU in der Forschung und Lehre genutzt werden, stellen wir folgende Forderungen an die Universität:

  1. Abgabe aller Hunde, die sich derzeit noch in den Forschungseinrichtungen der HHU befinden, in geeignete private Hände
  2. keine Verwendung von Kaninchen oder anderen Tieren anstelle der Hunde für die zahnmedizinische Forschung
  3. Stopp aller Tierversuche in Forschung und Lehre an der HHU, d.h. einen kompletten Umstieg auf tierversuchsfreie Methoden inkl. eines Lehrstuhls für tierversuchsfreie Forschung. 

Ausführliche Hintergrundinformationen

 Helfen 

aktiv5 duesseldorf

Aktuell: Große Mahnwache am 21.04.

Zum Internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche organisiert unsere AG Düsseldorf gemeinsam mit vielen anderen Organisationen eine große Mahnwache vor dem Tierversuchslabor der HHU.

21.04.2024
14 - 16 Uhr
Universitätsstr. 1, Geb. 22.2.

Seien Sie dabei!

Zum Facebook-Event >>
 
 

 

Aktiv vor Ort - die AG Düsseldorf

Sie wollen die AG Düsseldorf bei ihren vielfältigen Aktionen unterstützen?
Melden Sie sich unter ag-duesseldorf@aerzte-gegen-tierversuche.de.

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben?
Folgen Sie der AG Düsseldorf auf  Facebook und Instagram. Hier efahren Sie alles über anstehende Aktionen und die neuesten Entwicklungen.

aktiv1 duesseldorf

 

aktiv2 duesseldorf

 

aktiv5 duesseldorf

aktiv4 duesseldorf

 

yt playlist dusseldorf

Kurz-Videos

In Kurz-Videos haben wir die Hauptaspekte unserer Kampagne verständlich zusammengefasst.

Schauen Sie rein!

Zu den Videos >>

 

 

u liste duesseldorf

Was Sie sonst noch tun können

Papier-Unterschriften-Liste als PDF herunterladen >> oder im Shop bestellen >>

Flyer als PDF herunterladen >>  oder im Shop bestellen >>

Musterbrief an das Rektorat abschicken >>