facebook
twitter
youtube

Stellenangebote

Mediziner als wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)

Kurzbeschreibung: Promovierte/r Humanmediziner/in für wissenschaftliche Recherchen und Repräsentation des Vereins in der Öffentlichkeit gesucht.

Anstellungsverhältnis: Vollzeit (36 h/Wo.)

Anstellungsbeginn: sobald wie möglich

Einsatzort: Geschäftsstelle, Goethestr. 6-8, 51143 Köln

Aufgaben

  • Repräsentation des Vereins und der Vereinsziele in der Öffentlichkeit, insbesondere durch Vorträge, in Podiumsdiskussionen und in den Medien einschl. Fernsehen
  • Vertretung des Vereins und der Vereinsziele in Gremien und bei Behörden
  • Recherchen und Ausarbeitungen zu speziellen Themen
  • Übersetzung und Zusammenfassung von Fachartikeln in für Laien verständliche Sprache für die Datenbank www.datenbank-tierversuche.de
  • Verfassen von Artikeln und Informationsschriften zum Thema Tierversuche

Anforderungen

  • Approbation und Promotion möglichst im Bereich Humanmedizin
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Argumentation gegen Tierversuche oder Bereitschaft, sich innerhalb kurzer Zeit in dieses Thema umfassend einzuarbeiten
  • Bereitschaft und Fähigkeit, in der Öffentlichkeit sicher und angemessen aufzutreten
  • Fähigkeit zur Analyse und Interpretation komplexer wissenschaftlicher Zusammenhänge sowie zur kurzen und prägnanten Wiedergabe
  • sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift
  • fundierte Kenntnisse gängiger IT-Anwendungen
  • gutes Organisationstalent
  • selbständiges, verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • Durchsetzungsvermögen
  • Reisebereitschaft
  • absolute Identifikation mit den Zielen des Vereins Ärzte gegen Tierversuche, d.h. Abschaffung aller Tierversuche
  • persönliche Identifikation mit anderen Tierrechtszielen

Bei Interesse senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Gehaltsvorstellungen bitte nur digital an kronaus@aerzte-gegen-tierversuche.de

Wir freuen uns auch über Bewerbungen, bei denen von Seiten des Bewerbers eine zeitliche Befristung angestrebt wird.

 

Drucken