facebook
twitter
youtube

Was wir tun

Demo in Frankfurt 2010

 

Die Tierrechtsinitiative Rhein-Main (TIRM), Save Animals, Luxemburg, und Ärzte gegen Tierversuche luden am Samstag, dem 24. April nach Frankfurt am Main ein. Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich mehrere Hundert Tierrechtler auf der Hauptwache, einem zentralen Platz an der Zeil, der belebten Einkaufsstraße Frankfurts. 

 

 

 

Zwölf Stände verschiedener Verbände informieren über Tierversuche und andere Tierrechtsthemen. 

 

Unser Stand ist stark belagert. 

 

Dr. med. Wolfgang Wegert, Arzt und Biochemiker und aktives Mitglied bei Ärzte gegen Tierversuche e.V. referiert über die grausamen Botox-Tierversuche. Die in Frankfurt ansässige Firma Merz ist die einzige in Deutschland, die solche Tierversuche durchführt. 

 

Der Demozug zieht los. 

 

Mit Transparenten und Sprechchören maschieren die etwa 300 Teilnehmern und durch die belebte Innenstadt . 

 

 

 

Zwischenstopp am Opernplatz. 

 

Der erste Teil der Demo führt zurück zum Ausgangspunkt und dann weiter zum Sitz der Firma Merz, um gegen die Botox-Tierversuche an Mäusen zu protestieren. 



 

Bei der anschließenden Kundgebung auf der Hauptwache führt eine Theatergruppe aus München das Theaterstück »Stumme Helden« auf. Ein Praktikant macht dabei in einem Labor Bekanntschaft mit den Tieren, die dort leiden müssen. 

 

Mit kritischen Texten sorgt Liedermacher Fidl Kunterbund für das musikalische Rahmenprogramm. Die Bühnentechnik wurde von animal 2000 bereit gestellt. 

  

Ein bißchen ausruhen im Schatten. 

 

Am Abend ging es weiter zum Max-Planck-Institut für Hirnforschung, wo seit Jahren qualvolle Hirnversuche an Katzen und Affen betrieben werden und wo neue Tierversuchslabore für noch mehr Tierqual geplant sind. 

Drucken