facebook
twitter
youtube
instagram

Was wir tun

Aktionstag 2018

Silent-Lines und mehr zum Tag zur Abschaffung der Tierversuche

Wir waren begeistert: für 24 Städte bekamen wir Aktivitäten gemeldet!
Thematisch hat 2018 unsere Kampagne „Schwimmen bis zur Verzweiflung“ im Mittelpunkt gestanden – um einmal mehr aufzuklären, unserer Forderung Nachdruck zu verleihen und weitere Unterstützer für das von der EU ermöglichte Verbot für Tierversuche mit Schweregrad „schwer“ zu bekommen.
Als besonders eindrucksvolle Aktionsform hatten wir die „Silent Line“ vorgeschlagen. Dabei stehen alle schweigend mit Schildern in einer Reihe und gedenken der Tiere, die in den Laboren in aller Welt leiden und getötet werden. Viele Gruppen machten zudem Infostände, Mahnwachen oder andere Aktionen. Hier ein paar Eindrücke:

Bayreuth

 
In Bayreuth fand der Verein Menschen für Tierrechte Bayreuth e.V. mit einem Infostand und einer Silent Line Beachtung bei den Bürgern. 
Facebook-Fotos >>


Berlin


Unsere AG Berlin präsentierte sich mit sehr vielen fleißigen Helfern in einer Silent Line vor einem Kino, in dem die Premiere des Films CITIZEN ANIMAL gezeigt wurde. Der Film, in dem auch ÄgT-Mitarbeiterin Dipl. Biol. Silke Strittmatter zu Wort kommt, zeigt, dass jeder etwas für bessere Tierleben tun kann.
Facebook-Fotos >>


Braunschweig

 
Unsere AG Braunschweig organisierte zusammen mit Braunschweig vegan, Peta 2 Streetteam sowie einem Cube of Truth von Anonymous for the Voiceless Infostände gegen Tierversuche.
Facebook Fotoalbum >>


Dresden

 
Um ein deutliches Zeichen gegen Tierversuche zu setzen, organisierte die AG Leipzig der Ärzte gegen Tierversuche auf der Schloßstraße in Dresden eine Silent Line und einen Infostand.
Facebook-Fotos >>

Emden


Bianca Eden organisierte gemeinsam mit der Gruppe Ostfriesen gegen Tierleid eine Silent Line zwischen beiden Sielen in Emden, um die Bevölkerung auf das Tierleid in Versuchslaboren aufmerksam zu machen.


Erlangen

 
Auch unsere AG Erlangen protestierte mit einer Silent Line gegen Tierversuche und informierte an Ständen.
Facebook-Fotos >>    

 

Frankfurt/Main

 
Am Brockhausbrunnen in Frankfurts Innenstadt durfte ebenfalls keine Aktion zum Tag zur Abschaffung der Tierversuche fehlen. Unsere AG Frankfurt/Main-Rhein demonstrierte mit einer Silent Line.
Facebook-Fotos >>


Gütersloh


Der Verein Achtung für Tiere protestierte in der Innenstadt mit einer Silent Line und nachgestellten Tierversuchen mit Stofftieren gegen Grausamkeiten, die täglich in deutschen Laboren verübt werden. Vor allem junge Leute waren hier die großen Unterstützer. 


Hamburg

 
Unter dem Motto „Forschung statt Tierqual am UKE“ protestierte unsere AG Hamburg, unterstützt durch das Aktionsbündnis gegen Tierversuche, mit einer Demo und Infoständen. Sie forderten den Senat und die Hamburgische Bürgerschaft auf, die bewilligten 32 Millionen Euro für einen Versuchslabor-Neubau am UKE umzuwidmen und ausschließlich in tierversuchsfreie Forschungsmethoden zu investieren.
Facebook-Fotos >>

 

Heidelberg

 
Am Heidelberger Bismarckplatz war unsere AG Kurpfalz mit ihrer Silent Line schon von weitem zu sehen. Zudem hatten sie einen Infostand aufgebaut.


Köln

 
Aus allen Perspektiven wurde wahrgenommen: die schweigende Runde unserer AG Köln. Austausch und Lesematerial wurde daneben am Infotisch angeboten.


Kehl – Straßburg

 
Grenzenlos: Auf der Europabrücke zwischen Kehl und Straßburg, von Deutschland nach Frankreich demonstrierten die Vereine Black Forest for Animals e.V. (Ausrichter in Kehl) und 269 Life France (Ausrichter in Straßburg) gemeinsam mit einer Silent Line gegen Tierversuche.   
Facebook Fotoalbum 269lifefrance >> 
Facebook Fotoalbum Black Forest for Animals >>


Krefeld

 
In der Düsseldorfer Innenstadt protestierten Groß und Klein zusammen mit unserer AG Düsseldorf  ebenfalls still – mit einer Silent Line.
Facebook-Fotoalbum >>


München

 
Auch in München trafen die Passanten auf in blaue Kittel gekleidete Menschen, ausgestattet mit Argumentenschildern, schweigend in einer Reihe stehend.  Organisiert hatte dies unsere AG München.  
Facebook-Videos >>


Münster


Gruppenbild im Anschluss. Unsere AG Münster richtete ebenfalls eine lange Silent Line aus, vom Michaelisplatz bis zum LWL Museum. 
Facebook-Fotos >>


Nürnberg

 
In Nürnberg war es der Verein Menschen für Tierrechte Nürnberg, der gut sichtbar eine Silent Line und eine Mahnwache auf die Beine gestellt hat.
Facebook-Fotos >>

Regensburg

Zum Internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche engagierte sich auch der Verein TierrechteAktiv Regensburg mit einer Silent Line, um die Bevölkerung auf das Thema Tierversuche aufmerksam zu machen.

 

Reutlingen


Auf dem Marktplatz in Reutlingen präsentierte sich der Verein Rettet die Versuchsaffen zusammen mit Ärzte gegen Tierversuch mit einem Infostand und einer Silent Line.
Facebook-Fotos >>


Rosenheim


In der Rosenheimer Innenstadt veranstaltete der Verein Animals United einen Infostand mit Mahnwache und verteilte „Free Hugs“, also Umarmungen, an Passanten. 
 

Rottweil


Auf dem Wochenmarkt in Rottweil veranstaltete der Verein Vegan im Kreis Rottweil einen Infostand zum internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche.


Straubing

 
Auch der Verein Linksjugend 'solid Straubing trug zum Internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche mit einer Silent Line und einem Infostand auf dem Theresienplatz bei.   
Facebook-Fotos >>


Stuttgart

 
Mit einer sogenannten Ampelaktion, bei der sich während der Rotphasen für Autofahrer eine Silent Line auf der Straße bildet, trug der Verein Menschen für Tierrechte - Tierversuchsgegner Baden-Württemberg zum internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche bei. Facebook-Fotoalbum >>


Tuttlingen

 
Auf dem Marktplatz in Tuttlingen fand ein Infostand statt, der von der Allianz für Tierrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz) Stadtverband Tuttlingen organisiert wurde.


Waldshut

Der Verein Pro Tierrechte e. V. Hochheim organisierte zum Aktionstag eine Silent Line in der Waldshuter Fußgängerzone. 

Drucken