facebook
twitter
youtube

Was wir tun

Aktionstag 2016

Eindrücke der Aktionen zum Internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche 2016

Wie in den vergangenen Jahren dürfen wir wieder eine positive Bilanz ziehen: Aktive in mindestens 30 deutschen Städten zeigten kreativen Einsatz gegen Tierversuche! Und sie trotzten fast überall dem sehr nass-kalten Wetter. Wir danken allen Aktiven ganz herzlich für den sehr wichtigen Beitrag!

Schwerpunktthema vor allem bei unseren Arbeitsgruppen war dieses Jahr unser aktuelle Kampagne "Schwimmen bis zur Verzweiflung". 

Nachstehend einige Eindrücke (Stand Foto- und Berichtzusendungen 02.05.2016):

Basel

Unter dem Motto „ELANCO, lass die Tiere frei!“ hatte die Schweizer Liga gegen Vivisektion und für die Rechte des Tieres (LSCV) eine Demo organisiert, die zum Unternehmen Elanco bzw. Novartis-Gelände ging.
Facebook-Album >>

Berlin

Der Infostand unserer AG Berlin fehlte natürlich nicht beim Tierschutzfestival, das der Deutsche Tierschutzbund und das Bündnis Tierschutzpolitik Berlin organisiert hatten.
Facebook-Album >>

Bielefeld
Eine Kostüm- und Protestaktion hatten die Bielefelder Hochschulgruppe VENGA - Aktiv für Tierrechte und ARIWA OWL auf die Beine gestellt.

Bochum

Die AG Ruhrpott der ÄgT veranstaltete mit ARIWA und der Tierrechtsgruppe „Die Ratten“ einen nicht zu übersehenden Infotag in Bochums Innenstadt.

Braunschweig

Auf dem Schlossplatz fanden die Braunschweiger Infostände vor von: Ärzte gegen Tierversuche, ARIWA Celle, Braunschweig vegan, Katzenschutz Braunschweig, Peta 2 Streetteam, Sea Shepherd, Tierhilfsnetzwerk Europa, Tier-Time sowie die Imbissmobile von Micky & Molly und Hattu Möhrchen?.
Facebook-Album >>

Bremen

23 (!) Gruppen – darunter die AG Bremen der ÄgT – verwandelten den Marktplatz in ein Infostanddorf mit reichlich (Bühnen)Programm. Und wer in der Innenstadt war und nicht zum Marktplatz kam, wurde spätestens durch die große Demo mit dem Thema konfrontiert. Auch in Medien waren die Aktionen sehr präsent.

Düsseldorf
Hier sorgte Animals United mit einigen anderen Gruppen für Themen-Präsenz. 

Erlangen

Die AG Erlangen der ÄgT veranstaltete gemeinsam mit der AG Bamberg Infostände und eine Hundedemo.
Facebook-Album >>

Frankfurt

Direkt auf der bekannten Einkaufsstraße Zeil war die AG Frankfurt/Rhein-Main der ÄgT mit dem vielschichtigen Thema Tierversuche präsent.
Facebook-Album >>

Freiburg

Hier war es die Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei) - Regionalgruppe Freiburg, die mit einer Mahnwache protestierte.

Gütersloh

Der Verein Achtung für Tiere machte in der Gütersloher Innenstadt die Bürger aufmerksam und war zudem wenige Tage vorher am Ratsgymnasium Rheda-Wiedenbrück in einer Schulklasse präsent.

Hamburg

Am Rathausmarkt gestaltete die AG Hamburg der ÄgT mit vielen weiteren Vereinen und Gruppen – u.a. Peta 2 Streetteam Hamburg, LPT Schließen/Tierrechtsbefreiung, Animals United, Aktionsgruppe Hamburg der Albert Schweitzer Stiftung, Ariwa – einen beeindruckenden Aktionstag inkl. Musik- und Kinderprogramm. Unter der Regie der Tierrechtsinitiative Hamburg gab es zudem einen großen Demozug, an dessen Ende – am Rathausmarkt – Redebeiträge von Hilal Szezgin und Frank Weber standen.
Facebook-Album >>

 

Hannover
Die AG Hannover hatte ihren Infostand so positioniert, dass die (leider) zeitgleich stattfindende große TTIP-Demo mit 90.000 Teilnehmern daran vorüberzog. 

Homburg/Saar
Dass jede/r etwas tun kann, demonstrierte Luisa Feichtner, die als Einzelperson eine Mahnwache organisierte. 

Jena
Die Veranstalter die tierbefreier - OG Jena und ARIWA hatten gleich an mehreren Tagen etwas auf die Beine gestellt. Den Auftakt machte am 20.4. unser Mausmobil am Holzmarkt. Am 21.4. folgte der Vortrag "Statt Tierversuche - ihre Alternativen kennenlernen" unserer ÄgT-Ärzte Dr. med. Stefanie Gräwert und Dr. med. Wolf-Dieter Hirsch, und am 23.4. gab es eine Kundgebung mit Demonstration. 

Karlsruhe

Gegenüber dem Naturkundemuseum gab es gleich eine ganze Infomeile mit Ständen der AG Karlsruhe der ÄgT, Peta Zwei, Ariwa Karlsruhe, Tierversuchsfrei im Alltag sowie AG Tierschutz Pferde & Co.
Facebook-Album >>

Kassel

Das Anliegen der AG Kassel der ÄgT traf nicht nur am Infostand, sondern auch gleich bei der Presse auf Resonanz.
Facebook-Album >>

Kitzingen
Die Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz) und Yes We Care - wir tun was hatten neben weiteren Aktiven einen Infostand zu Tierversuchen.

Koblenz

ARIWA Koblenz war am Eingang Rolltreppe zum Löhrcenter nicht zu übersehen!
Facebook-Album >>

Köln

Die AG Köln der ÄgT war präsent mit Infos, Flashmob und Promi-Gast Simone Sombecki, der Moderatorin der WDR-TV-Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ (3. von links unten, neben ÄgT-Geschäftsführer Claus Kronaus).

Krefeld

Die AG Düsseldorf der ÄgT hatte in der Krefelder Fußgängerzone einen Infostand mit "Silent Line", wo 12 Aktivisten über vier Stunden lang schweigend Argumente gegen Tierversuche auf Schildern entlang der Fußgängerzone hielten.
Facebook-Album >>

Lahr

Am Schlossplatz informierten Black Forest for Animals gemeinsam mit der Tierschutzallianz.
Facebook-Album >>

Leipzig

Die AG Leipzig der ÄgT hatte für diesen speziellen Tag das Mausmobil geordert – so konnte das Thema am Marktplatz auffällig und attraktiv gestaltet werden.
Facebook-Album >>

München

In der Fußgängerzone am Richard-Strauss-Brunnen waren die AG München der ÄgT und weitere Unterstützer auffallend. Ihr selbst gedrehtes Interview-Video hat weiteres Teilen im Internet verdient >> 
Facebook-Album >>

Münster
Im Herzen der Stadt, Höhe Ludgerikirche, war die AG Münster der ÄgT mit ihren Infostand vertreten.

Pforzheim
In der Fußgängerzone war die Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Landesverband Baden-Württemberg mit unserem gemeinsamen Thema vertreten.

Saarbrücken
Beim Infostand der AG Saarland der ÄgT stand die Verzweiflungskampagne ganz im Fokus. Und nicht nur dort, ihre gute Pressarbeit hatte sowohl bei der Saarbrücker Zeitung als auch bei der BILD für Artikel gesorgt.

Stuttgart

Die Tierrechtsinitiative Region Stuttgart veranstaltete eine Mahnwache am Stuttgarter Flughafen, da Air France sich weiterhin am Geschäft mit dem Transport von Versuchstieren beteiligt.

 

Tübingen

Hier klärte an einem Infostand am Holzmarkt der sehr engagierte Verein Act for Animals die Bürger auf.

Tuttlingen

Auf die große Gruppe der Tierhalter zielte der Infostand der Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz) Stadtverband Tuttlingen, der am „Fressnapf“ stehen durfte.

Drucken