facebook
twitter
youtube

Was wir tun

Mit dem Mausmobil durch Deutschland touren

Das „Mausmobil“ ist ein Transporter mit auflackierter Botschaft, großer Leinwand im Heck, auf der laufend Filme gezeigt werden und einem Infostand daneben. Dadurch können wir unsere Argumente gegen Tierversuche und für eine tierversuchsfreie Forschung direkt vor Ort, von Mensch zu Mensch näherbringen und einer größeren Öffentlichkeit zugänglich machen. Und das ist bitternötig! Die Tierversuchszahlen explodieren seit Jahren und damit auch das Tierleid. Außerdem beobachten wir derzeit in der Gesellschaft ein neues Interesse am Thema Tierversuche. Dies gilt es zu nutzen: um mehr Bürger zu bewegen, zu einer großen „kritischen Masse“ zu werden, die den Druck auf Politik und Wissenschaft verschärft.


April 2015, jetzt geht es los: Christian Ott fährt vom Hof

2015 und 2016 war das Mausmobil jeweils das ganze Sommerhalbjahr, von April bis Oktober, on Tour - und wir bilanzierten: ein voller Erfolg! Von Mensch zu Mensch konnten unser Neurobiologe und „Steuermann“ Christian Ott mit lokalen Helfern 2015 in 75 Städten und 2016 in 72 Städten unsere Argumente gegen Tierversuche vorbringen. Zudem fuhr es eine beachtliche Medienresonanz ein; allein in der ersten Saison berichten rund 100 Mal verschiedensten Medien, darunter etliche TV-Sender.

Das Projekt in dieser Intensität ist allerdings sehr kosten- und arbeitsintensiv. Das hatten wir für 2015 und 2016 so kalkuliert und durchgeführt. Ab 2017 ist das Mausmobil gemäß einer neuen, flexibleren Konzeption im Einsatz.


Weitere Infos:

www.mausmobil.info

Videoclip Mausmobil

Facebook-Seite des Mausmobils mit Fotoalben der Stationen >>

Facebook-Seite von Maus Bertha >>

 

 

 

 

 

 

Drucken