facebook
twitter
youtube
instagram

Was wir tun

Politische Arbeit

Unser Verein ist auf verschiedenen Ebenen politisch aktiv, um die Forderung nach einer innovativen, tierversuchsfreien Forschung einzubringen. Im Folgenden sind exemplarisch Aktivitäten aufgeführt.


EU-Tierversuchsrichtlinie

2013 sind das völlig unzureichende Tierschutzgesetz und die neue Tierversuchsverordnung verabschiedet worden. Beide dienen der Umsetzung der EU-Tierversuchsverordnung. Unser Verein hat den politischen Prozess auf EU- und Bundesebene von Beginn an durch gezielte Lobby- und Kampagnenarbeit begleitet und ausführliche Stellungnahmen sowie gemeinsam mit anderen Tierschutz- und Tierversuchsgegnerorganisationen ein Rechtsgutachten vorgelegt. >>


Wahlprüfsteine

Unser Verein verschickt anlässlich von Bundestags- und Landtagswahlen Fragen an die Parteien, um deren Position hinsichtlich der tierversuchsfreien Forschung zu erfahren und wertet die Wahlprogramme aus, um der Öffentlichkeit Wahlentscheidungshilfen zu geben. 
Zur alle 5 Jahre stattfindenden Europawahl befragen wir im Vorfeld Politiker und Parteien zu ihrer Position zu Tierversuchen.


Fachgespräche zu Tierversuchen

Unser Verein iniitiert Fachgespräche mit Entscheidungsträgern wie Behördenvertreter, Ministerien und Politiker.


Kampagnenarbeit

Unsere Kampagnen zu Themen wie Affenhirnforschung in Tübingen und Magdeburg, Botox-Tierversuche oder Tierversuche mit Schweregrad "schwer" beinhalten auch immer politische Arbeit. So übergeben wir gesammelte Unterschriften medienwirksam an Entscheidungsträger und sensibilisieren diese durch Brief- und Postkartenaktionen.
 

Landestierschutzbeiräte

Unser Verein ist seit vielen Jahren Mitglied im Hessischen Landestierschutzbeirat, das im Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz angesiedelt ist. Ca. zweimal pro Jahr finden Sitzungen des Gremiums statt, das unter anderem aus Interessenvertretern des Tierschutzes, der Industrie und Landwirtschaft besteht. Hier hat unser Verein die Möglichkeit, Anträge einzubringen und Forderungen an die Landesregierung zu stellen. Im 2017 gegründeten Tierschutzbeirat Berlin hat unser Verein ebenfalls einen Sitz.
 

Verbandsklagerecht

An der Einführung des Tierschutz-Verbandsklagerechts haben wir uns in verschiedenen Bundesländern unter anderem mit Stellungnahmen beteiligt.


Vorträge bei politischen Gruppen

Unser Verein hält auf Anfrage Vorträge in politischen Gremien wie bei tierschutzpolitischen Treffen oder Landesgruppen von Parteien. 
 

Lobbyarbeit auf EU-Ebene

Im Rahmen der Mitarbeit in der ECEAE sind wir aktiv an der Lobbyarbeit in Brüssel und Straßburg beteiligt. Themen sind hier unter anderem die EU-Tierversuchsrichtlinie, Kosmetik-Tierversuche und REACH. Gemeinsam mit unseren europäischen Partnern konnten dabei herausragende Erfolge erzielt werden. So verbietet die Kosmetikrichtlinie seit 2013 die Einfuhr von an Tieren getesteten Kosmetik-Produkten und deren Inhaltsstoffen, und bei der Chemikalien-Verordnung REACH konnten wir Zigtausende Tiere vor einem qualvollen Gifttod bewahren.


Drucken