facebook
twitter
youtube
instagram

1.000 Menschen demonstrierten gegen Tierversuche

 

Großdemo in Hamburg

1.000 Menschen demonstrierten gegen Tierversuche

Am Samstag, den 30. April 2011 demonstrierten in Hamburg rund 1.000 Menschen gegen Tierversuche und für Tierrechte. Zusammen mit den Bürgern gegen Tierversuche, Hamburg, und der Lobby pro Tier, Mienenbüttel, hatten wir zu der zentralen Demo und Kundgebung auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz in Hamburg eingeladen. Anlass war der Internationale Tag zur Abschaffung der Tierversuche, bei dem weltweit auf das Leid der Tiere in den Versuchslaboren aufmerksam gemacht wird.

Die Veranstaltung war sensationell und übertraf alle unsere Erwartungen!

Ein herzliches Dankeschön an alle, die dabei waren und die dazu beigetragen haben, ein deutliches Zeichen für die Tiere zu setzen!





19 Info- und Imbissstände auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz.


Ärzte gegen Tierversuche (vor dem Ansturm).


Bürger gegen Tierversuche.


Lobby pro Tier – Bürgerinitiative gegen Tierversuche, Mienenbüttel.


Am Stand der Lobby pro Tier: Das Leid der Botox-Mäuse visualisiert.


Allein für das Botox-Präparat Xeomin werden beim Hamburger Tierversuchslabor LPT jedes Jahr 34.000 Mäuse qualvoll erstickt.


Hamburg vegan.


Die Tierbefreier.


Franziskus-Tierheim und Tierversuchsgegner Berlin und Brandenburg.


Die eindrucksvolle Performance der Tierversuchsgegner Berlin und Brandenburg.




Hamburger Tierschutzverein.


Tasso.


Tier-Time und Partei Mensch, Umwelt, Tierschutz.


Vegane Gesellschaft - Basisgruppe Hamburg.


Die Kreativisten mit einer Soli-Aktion für Chris Moser, einem der in Österreich angeklagten Tierschützer.


Achtung für Tiere.


Vegetarierbund (Vebu).


Die Imbissstände: Loving Hut mit asiatischen Spezialitäten.


Veggie Gyros von Vegan Wonderland.


Indische Spezialitäten vom Hamburger Restaurant Ohari.


Veganer Kuchen von Tier-Time.


Der Demozug



Der Platz füllt sich.


Viele Menschen haben selbstgemachte Schilder und Transparente mitgebracht…


… oder waren anderweitig kreativ.




Dr. Corina Gericke und Silke Bitz von Ärzte gegen Tierversuche kümmern sich um das Organisatorische.


Unsere Postertafeln und Fahnen müssen noch zusammengeschraubt werden.


Jetzt kann’s losgehen.




Der Demozug setzt sich in Bewegung…


… begleitet von Trommeln…


…lautstark…


…gemeinsam…


... mit 1.000 Menschen ...


... und vielen Hunden ...


... durch die Hamburger Innenstadt.
















Zwischenkundgebung auf dem Gänsemarkt…


… von den Tierbefreiern, denen es wichtig ist, hervorzuheben, dass sich das Leid der Tiere nicht nur auf Versuchslabors beschränkt.


Weiter geht’s.


Da kann man sich nicht satt dran sehen.


Der Demozug nimmt kein Ende.



Die Kundgebung



Zurück auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz werden die Info- und Imbissstände gestürmt.


Die Singer-Songwriter Melanie und Hans-Werner Dietzsch eröffnen die Kundgebung mit einfühlsamen Songs.


Bierzeltgarnituren laden zum Verweilen und Zuhören ein.




Dr. Bernhard Rambeck, Vorstandsmitglied von Ärzte gegen Tierversuche erläutert, warum Tierversuche aus ethischen und wissenschaftlichen Gründen nicht zu rechtfertigen sind.


Prof. Dr. Dr. Birgit Völlm, Fachärztin für Psychiatrie an der Universität Nottingham, berichtet, wie sie während ihres Studiums aus Gewissensgründen sich weigerte, Frösche aufzuschneiden und gegen ihre Uni vor Gericht ging - und gewann.


Künstlerin Nadja Galwas schildert im Interview mit Dr. Corina Gericke warum sie sich als Krebsbetroffene für tierversuchsfreie Forschung einsetzt.


Sängerin Sigrun W. Heuser.


Horst Plohnke von den Bürgern gegen Tierversuche, Hamburg.


Sängerin Sonja Heiermann.


Sabine Brauer berichtet von den Aktivitäten ihrer Bürgerinitiative Lobby pro Tier gegen das Tierversuchslabor LPT in Mienenbüttel.


Albino, Rapper mit eindringlichen Texten.




Vielen Dank an alle, die unsere Veranstaltung unterstützt haben!

Beitragsseiten

Drucken