facebook
twitter
youtube
instagram

Veganer Strom

Steigen Sie um auf veganen Strom und unterstützen Sie gleichzeitig unsere Arbeit!


Was ist veganer Strom?

Immer mehr Menschen wollen weg von Atom und Kohle und ihren Strom aus erneuerbaren Energien beziehen. Für Tierrechtler gab und gibt es dabei das Problem, dass der Strommix der Ökostromanbieter normalerweise auch Strom aus Biogas enthält. Biogas wird entweder aus Pflanzen gewonnen, die meistens extra angebaut werden, um sie energetisch zu nutzen, also zu verbrennen oder zu vergären. Oder es wird aus Gülle gewonnen und hier normalerweise aus großen Anlagen, also Massentierhaltungsbetrieben. Greenpeace Energy bietet Strom an, der ausschließlich aus Wasser- und Windkraft gewonnen wird. Biogas ist definitiv nicht dabei.

Fische, Vögel und Fledermäuse schonen

Die Wasserkraftwerke, die Greenpeace Energy nutzt, verfügen über Fischtreppen oder Wasserwege, die an den Turbinen vorbeiführen, damit Fische nicht zu Schaden kommen.

Das Tochterunternehmen von Greenpeace Energy, Planet Energy, betreibt eigene Windkraftanlagen. Hier sollen ausführliche Vorverfahren und entsprechende Gutachten sicherstellen, die Auswirkungen auf Vogel- und andere Tierarten möglichst gering zu halten. Auch nach Inbetriebnahme werden strenge Schutzkriterien befolgt, beispielsweise bei bestimmten Witterungsverhältnissen die Rotoren zum Schutz der Fledermäuse abgeschaltet. Die externen Windkraftanlagen, welche nicht zu Planet Energy gehören, halten sich allerdings nur an die gesetzlich vorgegebenen natur- und tierschutzrechtlichen Bestimmungen.

Umsteigen

Einen ethisch völlig einwandfreien Strom gibt es derzeit wohl nicht. Wir halten die Entwicklung und die Tierschutzstandards bei Greenpeace Energy aber für wegweisend und haben unsere Geschäftsstelle in Braunschweig deshalb umgestellt. Wenn Sie auch auf veganen Strom von Greenpeace Energy umsteigen wollen, können Sie gleichzeitig unseren Verein unterstützen. Für jeden Verbraucher, der auf unsere Empfehlung dort Kunde wird, zahlt Greenpeace Energy 30 Euro an unseren Verein.

Wenn Sie für die Wärmegewinnung Gas beziehen, können Sie auf Windgas ohne Biogas umsteigen.

Bitte nutzen Sie diesen Link, damit die Provision unserer Arbeit gegen Tierversuche zugute kommt. Sie können aber auch über das Bestellformular auf der Seite von Greenpeace Energy bestellen. In dem Fall geben Sie bitte unseren Vertriebspartner-Code VP0215 an.

Drucken