Offener Brief an den Rektor der Uni Linz

NEUIGKEITEN

Offener Brief an den Rektor der Uni Linz

Uni Linz muss tierversuchsfrei bleiben! 

3. Juni 2020

An der Johannes-Kepler-Universität (JKU) Linz in Österreich wurde bislang ohne Tierversuche geforscht. Nun soll dort ein Tierversuchslabor für einen deutschen Tierexperimentator gebaut werden. Prof. Dr. Clemens Schmitt war bislang an der Universitätsmedizin Charité Berlin tätig, wo er genmanipulierten Mäusen menschliche Krebszellen eingepflanzt hat. Nun will er seine antiquierte Krebsforschung an Tieren an der JKU fortführen. 

Aufgrund der massiven Proteste von Seiten der Öffentlichkeit, hat die Uni eine Diskussions-Reihe gestartet. An einer der Debatten nahm auch unsere wissenschaftliche Mitarbeiterin Dr. Dilyana Filipova teil. 

Unser Verein Ärzte gegen Tierversuche hat in einem offenen Brief an den Rektor der JKU, Univ.-Prof. Dr. Meinhard Lukas, zu den Vorgängen Stellung bezogen. 

Weitere Infos 

Offener Brief der Ärzte gegen Tierversuche e.V. (PDF) >>  

YouTube-Video „JKU im Dialog“ mit Dr. Dilyana Filipova >>

Verein gegen Tierfabriken (VGT): E-Mail-Protest - JKU soll tierversuchsfrei bleiben >>


©cancer.gov
In der Krebsforschung werden meist Nacktmäuse verforscht, die aufgrund eines Gendefekts ein geschwächtes Immunsystem haben und eingepflanzte Krebszellen nicht abstoßen.

Drucken


https://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/de/neuigkeiten/3180-offener-brief-an-den-rektor-der-uni-linz