facebook
twitter
youtube
instagram

Kosmetik

Der lange Weg zum Vermarktungsverbot von Tierqualkosmetik

Seit 11. März 2013 dürfen an Tieren getestete Kosmetika und deren Inhaltsstoffe nicht mehr in die EU eingeführt werden. Ein historischer Sieg für uns Tierversuchsgegner, dem ein langer, steiniger Weg vorausging. Trotzdem gibt es noch viel zu tun. Tiere werden in zahlreichen anderen Bereichen zu Tode gequält und selbst Kosmetik-Tierversuche gehen weiter, denn sie können nach wie vor außerhalb der EU durchgeführt werden, z.B. für den chinesischen Markt.  

Kosmetik-Meldungen

  • 04.10.2018 8,3 Millionen Unterschriften gegen Kosmetik-Tierversuche - Weltweites Ende gefordert >>
  • 07.05.2018 EU-Parlament fordert weltweites Verbot von Tierversuchen für Kosmetik >>
  • 18.03.2016 Europäischer Gerichtshof: Handel mit Tierversuchskosmetika soll in der EU verboten bleiben >>
  • 12.11.2013 Kosmetik-Tierversuche: Chinesische Behörde besteht nicht mehr auf Tiertests >>
  • 07.03.2013 Tierversuchsgegner danken der Europäischen Kommission: Endgültiges Aus für Kosmetik-Tierversuche >>
  • 31.01.2013 Aus für Kosmetik-Tierversuche >>
  • 04.01.2013 Israel verbietet Tierversuche für Kosmetika >>
  • 18.10.2012 Übergabe von 242.000 Unterschriften >>
  • 19.04.2012 China soll auf Kosmetik-Tierversuche verzichten >>
  • 22.12.2011 Leiden für die Schönheit - EU will Verkaufsverbot für Tierversuchskosmetik aufweichen >>
  • 17.06.2011 Deutschland will Kosmetik-Tierversuche weiter erlauben >>
  • 14.06.2011 Überzeugungsarbeit in Brüssel  >>
  • 10.05.2011 NEIN zur Tierqual-Kosmetik: Protestaktion vor dem Londoner Parlament >>
  • 08.03.2011 Tiere leiden weiter für Lippenstift und Make-up >>
  • 18.01.2011 Neue europaweite Kampagne: »Nein zu Tierqual-Kosmetik« >>  
  • 21.10.2010 Geltendes Verbot von Tierversuchen für Kosmetika in Gefahr >>

Das Verbot von Kosmetik-Tierversuchen - Ein Rückblick

Unser Dachverband, die Europäische Koalition zur Beendigung von Tierversuchen (ECEAE) wurde 1991 ursprünglich mit dem Ziel gegründet, Tierversuche in der Kosmetik in der EU abzuschaffen. Nach 23 Jahren war dieses Ziel endlich erreicht. Seit 11. März 2013 dürfen an Tieren getestete Kosmetika und deren Inhaltsstoffe nicht mehr in die EU eingeführt werden.

Es war ein ungeheuer langer und steiniger Weg mit vielen Rückschlägen. Die ECEAE hat all die Jahre an vorderster Front gekämpft, um Tiere davor zu bewahren, für Lippenstift und Haarspray zu leiden und zu sterben. Öffentlichkeitswirksame Kampagnen und die politische Arbeit zielten von Anfang darauf ab, nicht nur Tierversuche für Kosmetika und Rohstoffe zu verbieten, sondern auch eine Einfuhr in die EU zu verhindern. Nur so kann die Industrie wirksam gezwungen werden, einen tierversuchsfreien Weg zu gehen.



Großdemo 1991

  • 1986 – Das damals neue deutsche Tierschutzgesetz verbietet Tierversuche für dekorative Kosmetika. Diese Vorschrift verhinderte jedoch keine Tiertests in diesem Bereich. Zum einen fiel die gesamte Palette der pflegenden Kosmetika nicht darunter und zum anderen war die Abgrenzung zwischen dekorativen und pflegenden Mitteln unklar. Die Hersteller deklarierten selbst Lidschatten und Lippenstift als pflegend und konnten so das Verbot leicht umgehen.
  • 1990 – Die Europäische Koalition zur Beendigung von Kosmetik-Tierversuchen (später ECEAE) wird von den führenden Tierschutz- und Tierversuchsgegnerorganisationen mit dem Ziel gegründet, Kosmetik-Tierversuche in der EU abzuschaffen.
  • 1991 – Die ECEAE organisiert in Brüssel eine Großdemo. Das übergroße Kaninchen ‘Vanity’ geht auf Tour durch Europa, um EU-Abgeordnete davon zu überzeugen, für ein Verbot von Kosmetik-Tierversuchen zu stimmen.
  • 1992 – Ein historischer Schritt: Das EU-Parlament stimmt für das Ende der Tierversuche für Kosmetik in der EU.
  • 1993 – Der Ministerrat lehnt den Entwurf des EU-Parlaments und der EU-Kommission ab, der ein Vermarktungsverbot von an Tieren getesteten Produkten und Rohstoffen vorsieht. Der Rückschlag ist der mächtigen Kosmetikindustrie zu verdanken, die ein Verbot unbedingt verhindern will.
  • 1996 – Zusammen mit dem Body Shop und Rock-Legende Chrissie Hynde übergibt die ECEAE vier Millionen Unterschriften an die EU-Kommission.
  • 1998 – Das deutsche Tierschutzgesetz verbietet Tierversuche für die Entwicklung von dekorativen und pflegenden Kosmetikprodukte sowie für ihre Rohstoffe, solange sie nicht unter das Chemikaliengesetz fallen. Dies betrifft nur etwas 10% der Inhaltsstoffe, so dass der größte Teil der Substanzen nach den Vorgaben des Chemikaliengesetzes im Tierversuch getestet werden kann.
  • 2000 – Die EU-Kommission gibt die Pläne zu einem Verkaufsverbot auf Eis und schlägt ein Verbot von Tierversuchen für Kosmetikprodukten innerhalb von zwei Jahren und für Rohstoffe drei Jahre später vor, mit der Option dieses weiter in die Zukunft verschieben zu können.
  • 2003 – Die 7. Änderungsrichtlinie der Kosmetikrichtlinie wird verabschiedet. Sie sieht ein Ende der Kosmetiktierversuche innerhalb von zehn Jahren vor.
  • 2004 - Ab 11.09.2004 gilt ein EU-weites Verbot von Tierversuchen für kosmetische Fertigprodukte sowie ein Verkaufsverbot von an Tieren getesteten Kosmetikprodukten und -rohstoffen, wenn von der EU anerkannte 'alternative' Testmethoden vorhanden sind.
  • 2009 – Ein EU-weites Verbot von Tierversuchen für Kosmetik-Rohstoffe sowie ein EU-weites Verkaufsverbot für an Tieren getestete Kosmetikprodukte und -rohstoffe für die meisten der routinemäßig eingesetzten Tiertest, unabhängig davon, ob für diese bereits tierversuchsfreie Verfahren vorhanden sind oder nicht, tritt in Kraft. Drei Tiertests (Giftigkeit bei wiederholter Gabe, Reproduktions-Giftigkeit, Toxikokinetik (Aufnahme, Verteilung, Verstoffwechslung und Ausscheidung einer Substanz)) dürfen weiterhin durchgeführt werden. Für sie ist ein Verbot ab 2013 vorgesehen.
  • 2010 – Die EU-Kommission will die für 2013 vorgesehene, letzte Stufe des Vermarktungsverbots um zehn Jahre verschieben.
  • 2011 – Die ECEAE startet die Kampagne ‘NEIN zu Tierqualkosmetik’, unterstützt von Promis wie Sir Paul McCartney und Morrissey.
  • 2012 - Die ECEAE übergibt knapp eine Viertel Million Unterschriften in Brüssel und führt Gespräche mit Entscheidungsträgern der EU-Kommission, des EU-Rats und der Belgischen Ratspräsidentschaft.
  • 2013 – Am 11. März tritt das Verkaufsverbot für an Tieren getestete Kosmetikprodukte und -rohstoffe in Kraft.


Die ECEAE übergibt 250.000 Unterschriften in Brüssel 

Weitere Infos

Kosmetik ohne Tierversuche – Orientierung im Dschungel der Listen und Siegel >>

FAQs zu Kosmetik und Tierversuchen >>

Tierversuche und tierversuchsfreien Tests im Kosmetikbereich >>

Drucken