facebook
twitter
youtube
instagram

 

Tagung „Ausstieg aus dem Tierversuch. Die Niederlande machen es vor - und wo steht Deutschland?“

Noch immer leiden jährlich rund 2,8 Millionen Tiere in deutschen Laboren – obwohl die EU- Tierversuchsrichtlinie festlegt, dass Tierversuche zu ersetzen sind, sobald dies wissenschaftlich durchführbar ist. Die tierfreien, humanbasierten Methoden haben sich über die letzten Jahre rasant entwickelt, während das System „Tierversuch“ nach wie vor keine verlässlichen Ergebnisse hervorbringt. 2016 haben die Niederlande einen systematischen Abbauplan vorgelegt, der konkrete Meilensteine und Maßnahmen umfasst, wie ein schrittweiser Ausstieg aus dem System Tierversuch gelingen kann. Die neuen, medizinischen Forschungsmethoden werden vorgestellt, der Status Quo in Deutschland beleuchtet sowie Möglichkeiten und Chancen des Ausstiegs aus dem Tierversuch präsentiert. 

Den Keynote Vortrag (in englischer Sprache) hält Dr. Koëter, Vorsitzender des Nationalen Komitees für den Schutz der Tiere, die für wissenschaftliche Zwecke verwendet werden (NCad), welches den Ausstiegsplan der Niederlande maßgeblich mit entwickelt hat.

Termin: Freitag, 24. April 2020, 18-21 Uhr

Ort: Hannover - Infos folgen

 

Drucken