facebook
twitter
youtube
instagram

 

Vortragsabend 
Ausstieg aus dem Tierversuch.

Die Niederlande machen es vor - und wo steht Deutschland?

Bei unserem Informationsabend mit vier spannenden Vorträgen werden neue, medizinische Forschungsmethoden vorgestellt und Möglichkeiten und Chancen des Ausstiegs aus dem Tierversuch präsentiert. Den Keynote-Vortrag hält Dr. Herman Koëter, der als Vorsitzender des Nationalen Komitees für den Schutz der Tiere, die für wissenschaftliche Zwecke verwendet werden (NCad) den Ausstiegsplan der Niederlande maßgeblich mit entwickelt hat.

Termin: Freitag, 27. November 2020, 18-21 Uhr (vom 24.4. verschoben)

Ort: Veranstaltungszentrum „Rotation“ in den Ver.di-Höfen, Goseriede 10, 30159 Hannover 

Anmeldung: Eintritt frei – um formlose Anmeldung an info@ausstieg-aus-dem-tierversuch.de wird gebeten

Programm 

18.00 Uhr Beginn der Veranstaltung
  • Moderation Frank Weber (VOX-Sendung „Hundkatzemaus“) 
  • Grußwort Michaela Dämmrich, Landesbeauftragte für den Tierschutz in Niedersachsen 
  • Vortrag Dr. Tamara Zietek, Ärzte gegen Tierversuche e.V., Köln: „Die Forschung der Zukunft ist tierversuchsfrei“
  • Vortrag Carolin Spicher, Menschen für Tierrechte - Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V., Erkrath: „Politische Handlungsoptionen für den Ausstieg aus dem Tierversuch“ 
  • Vortrag Dr. Kathrin Herrmann, Center for Alternatives to Animal Testing (CAAT), Johns Hopkins University, Baltimore, USA: „Paradigmenwechsel und wie er gelingen kann“ 
  • Vortrag Dr. Herman Koëter, Niederländisches Komitee für den Schutz der Tiere, die für wissenschaftliche Zwecke verwendet werden (NCad), Den Haag, Niederlande: „Transition to non-animal research - Where there is a will, there is a way“ (Vortrag in englischer Sprache ohne Übersetzung)
  • Podiumsdiskussion mit allen Referenten (ca. 30 min)
21.00 Ende der Veranstaltung
 
Veranstalter: Ärzte gegen Tierversuche e.V. und Menschen für Tierrechte - Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V. 
 
Facebook-Event >>
 
 

Drucken